Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

3G/2G-Regel in St. Simeon

3G/2G-Regel in St. Simeon
Veröffentlicht von Martin Ahlers am Mo., 23. Aug. 2021 16:52 Uhr
Nicht kategorisiert

Wo Menschen in Innenräumen zu Veranstaltungen zusammenkommen, gilt jetzt überall die 3G-Regel. Das heißt auch, wer in St. Simeon am Senioren-Café oder der PrimeTime teilnimmt oder den Gottesdienst mitfeiern möchte, muss zuvor eine Corona-Impfung oder eine Genesung von einer Corona-Infektion nachweisen oder einen aktuellen Antigen-Schnelltest vorlegen, der nicht älter ist als 24 Stunden. PCR-Tests haben eine Gültigkeit von 48 Stunden. Ausgenommen sind nur Schüler und Schülerinnen, die regelmäßig in den Schulen getestet werden und Kinder unter 7 Jahren. 

Die Kirchen haben zwar erwirkt, dass der Gottesdienst von dieser allgemein gültigen Regel ausgenommen ist; der Kirchengemeinderat hält es jedoch für richtig, dass wir einen solidarischen Beitrag zur gemeinsamen Anstrengung leisten und alle unnötigen Gefahren nach Möglichkeit vermeiden. Bereiten Sie sich bitte darauf vor und kommen Sie rechtzeitig. 

Einige Gruppen und Veranstaltungen finden inzwischen auch nach der 2G-Regel ab. Da zum Beispiel im St. Simeon-Chor alle geimpft sind und sich alle einig sind, kann unter erleichterten Bedingungen geprobt werden. Das Abendgebet am Freitag feiern wir ebenfalls mit geringerem Abstand und ohne Mundschutz. Wer dabei ist, weiß zuvor um die Bedingungen. Es bleibt ein Balanceakt zwischen der Vermeidung unnötiger Risiken und dem Auskosten von Freiheit und Nähe, die wir zum Leben brauchen.