#Stay at home

Das Motto dieser Tage lautet: Bleibt zuhause! An dieser Stelle veröffentlichen wir in den kommenden Wochen Ideen, Anregungen und kleine Aktionen. Wenn ihr eine eurer Ideen veröffentlichen möchtet, schreibt mir unter:

nier@st-simeon-osdorf.de

 

Tip 1: Schreib mal wieder!

Im Moment sollen wir uns alle voneinander fern halten. Aber auch, wenn man sich nicht treffen kann, kann man in Kontakt bleiben! Einen Brief oder eine Postkarte bekommen ist schön! Also pack deine Lieblingsstifte, Aufkleber, Glitzerkram aus und schreibe denen, an die du grad viel denkst! ✉️

 

Tip 2: My special Place!

Der Frühling kommt, aber sich mit Freunden treffen ist grad nicht drin. Wenn Dir die Decke auf den Kopf fällt, hier eine kleine Aufgabe: Mach einen kleinen Spaziergang zu einem deiner Lieblingsorte oder einem Ort, mit dem du ein besonders schönes Erlebnis verbindest. Geh hin, mach ein Foto mit deinem Handy und teile den Ort und die Geschichte dazu. 

 

Ich selbst spaziere gern zum Altonaer Balkon. Aufs Wasser schauen, Musik hören und die Gedanken schweifen lassen, das entspannt mich.

 

Tip 3: Freitag ist Filmabend!

Es ist Wochenende und normalerweise würdet ihr euch vielleicht mit ein paar Freunden treffen um gemeinsam einen Film zu gucken. Zusammen auf der Couch geht das zwar grad nicht, aber gemeinsam, jeder auf seinem eigenen Sofa, schon. Wie wäre es mit einer "Netflix Party"?  Das ist ein Browser Add On für Google Chrome, bei dem ihr synchron einen Film schauen und währenddesen miteinander chatten könnt.

 

Tip 4: Wellness für den Wochenstart!

Gesichtsmasken, Haarkuren, Badekugeln und vieles mehr kann man relativ einfach selbst herstellen. Also such dir doch ein paar D.I.Y. Rezepte aus dem Internet zusammen und gönne dir einen Wellnesstag. Der tut Körper und Seele gut!

Apfel-Quark-Gesichtsmaske

Wenn sich deine Haut trocken anfühlt oder spannt, hilft diese Gesichtsmaske. Sie ist übrigens auch ein Wundermittel gegen Hautunreinheiten, da das Fruchtfleisch von Äpfeln neben Vitamin A und C (wirken antioxidativ) auch Zink enthält, das gegen Pickel und Mitesser hilft.

Das brauchst du:

1 Apfel

2 EL Quark oder Joghurt

1 EL Honig

Den Apfel in dünne Scheiben schneiden und beiseite stellen. Vermische dann den Quark oder Joghurt mit dem Honig. Trag die Paste im Gesicht auf und leg die Apfelscheiben darüber. 15 Minuten lang entspannen und danach mit warmen Wasser abwaschen.

 

Tip 5: D.I.Y Maske!


Es gibt zurzeit viele Diskussionen zum Thema Mundschutz. ExpertInnen sind sich nicht einig darüber, ob alle Menschen einen Mundschutz tragen sollten, um sich und andere zu schützen. Deswegen liest und hört man überall unterschiedliche Meinungen... Wer gesund ist, sich aber trotzdem mit einem Mundschutz psychologisch sicherer fühlt, kann sich einen Eigenen nähen oder am Besten gleich ein paar mehr, denn nach jedem Tragen muss das Ding gewaschen werden! Die Blutsgeschwister haben unter dem folgenden Link eine schöne Anleitung veröffentlicht:


Schutzmaske D.I.Y.

 

Tip 6: Handpflege!

Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber durch das ständige Händewaschen sind meine Hände mittlerweile ganz schön trocken und strapaziert... Hier also ein paar Ideen, wie man seinen Händen etwas Gutes tun kann:

 

1. Eine Mischung aus 2 TL Zitronensaft und 2 EL Honig bewirkt, mehrmals täglich angewendet, dass die Hände streichelzart und geschmeidig werden. Die Mixtur sollte gleichmäßig und sanft einmassiert werden und ungefähr 3 bis 5 Minuten einwirken – danach mit lauwarmem Wasser abwaschen.

 

2. Eine andere Mixtur aus 3 EL Naturjoghurt, 2 pürierten Karotten und
einem kleinen Schuss Olivenöl oder Weizenkeimöl bewirkt, dass die Haut
optimal mit Feuchtigkeit versorgt wird und an Elastizität gewinnt. Bevor
man diese Mischung auf die Hände aufträgt, sollte man sie gründlich
reinigen. Nachdem der Brei aufgetragen und leicht einmassiert wurde,
solltest Du 10 bis 15 Minuten warten, bevor Du die Hände abspülst.

 

3. Auch Tee bewährt sich: Ein Kamillentee- oder Salbeitee-Handbad
kann ebenso dazu beitragen, dass die Hände wieder schön geschmeidig und
gesund sind.

 

 

4. Bade deine Hände zwei bis drei Mal wöchentlich in lauwarmem Wasser mit 2 EL Olivenöl und 1 TL frisch gepressten Zitronensaft.

 

 
 
Tip 7: Pimp your Immunsystem!
 
Eins meiner Lieblings-Hausmittelchen ist Grüner Tee mit Ingwer, Zitrone und Honig! Sowohl als Vorbeugung, als auch bei einer akuten Erkältung immer wieder gut!
 

Zutaten:

Grünen Tee
 
2 EL grob gehackten und geschälten Ingwer
 

1/2 unbehandelte Zitrone

1-2 EL Honig

 

Fülle eine große Teetasse oder eine kleine Teekanne mit heißem Wasser (nicht kochend heiß, da sonst viele Inhaltsstoffe abgetötet werden) und gib den grünen Tee und den grob gehackten Ingwer dazu. Nach ein paar Minuten, wenn die Temperatur auf maximal 50 Grad ist kommen noch 2 EL Honig und eine halbe gepresste Zitrone dazu. Das ganze so lange verrühren bis der Honig geschmolzen ist. Der Ingwer kann nun durch ein Sieb abgeseiht werden und ist bereit zum Trinken.
 
- Grüner Tee enthält Polyphenole, das sind eigentlich Antioxidantien. Die Polyphenole neutralisieren freie Radikale im Körper und verhindern Schäden an den Zellen.
 
- Ingwer ist ein natürliches Heilmittel, dass Viren und Bakterien effizient bekämpft. Die scharfe Heilpflanze enthält antiseptische und entzündungshemmende Eigenschaften. Das stärkt und unterstützt das Immunsystem.
 
- Die Zitrone strotzt vor natürlichen Antioxidantien, Vitaminen und Mineralstoffen. Gerade der hohe Vitamin C Gehalt besitzt eine starke antivirale und antibakterielle Wirkung. Dadurch wird das Immunsystem unterstützt. Es kann sich so besser gegen angreifende Viren und Bakterien schützen.
 

- Honig hat antioxidative, antibakterielle und antimikrobielle Eigenschaften, die Viren, Bakterien und Pilze bekämpfen. Seit Jahrhunderten ist Honig ein altes Heilmittel, dass besonders für die Wirkung gegen Husten, Heiserkeit und Halsschmerzen bekannt ist.

 

 

Tip 8: sich Zeit nehmen!

 

 
Haben wir, bei all der Zeit die wir grad haben, überhaupt noch Zeit mal nichts zu tun?
 

Versuche doch heute mal eine Stunde lang wirklich nichts zu tun! Keine Ablenkung, kein Handy, einfach nur dasitzen und vor dich hinschauen! Vielleicht setzt Du dich ans Fenster? Auf den Balkon? In den Garten? Such dir einen schönen Platz, an dem Du Ruhe hast und deine Gedanken schweifen, deine Seele baumeln lassen kannst!

 

 

 

Tip 9: kulinarisch in der eigenen Küche reisen!

Viva la Mexico!
Keine Lust mehr auf Nudeln und Klopapier ist auf die Dauer auch fad? Heute gibts für euch eine einfache Anleitung wie man ohne großen Aufwand leckere Quesadillas zubereiten kann. Wem die Käsevariante irgendwann zu langweilig wird kann auch noch Gemüse, gebratenes Hack oder gebratenes Hühnchen in die „Füllung“ geben. Guten Appetit!

 

 

 

 

1. virtueller Jugendtreff!

 

Was ist Skribbl.io? Stell dir Montagsmaler vor - nur online. Bis zu 12 Spieler*innen treten gegeneinander an, zeichnen und erraten Begriffe und wer am Schnellsten die Begriffe errät, gewinnt.

Am Besten kannst du Skribbl.io am Computer spielen, aber auch Tablet oder Handy sind möglich.

 

Melde dich jetzt einfach per Mail unter: nier@st-simeon-osdorf.de,

SMS oder WhatsApp Nachricht (0171/9978001)

bei mir an und ich schicke dir dann am Mittwoch, kurz vor Beginn, die Zugangsdaten und eine kurze Anleitung, wie es funktioniert!

 

Sommerrezepte!

.

 

Bildnachweise: