Abendmahl

 

Das Feier des Heiligen Abendmahls ist ein Sakrament der Kirche

Wer daran Teil hat, sucht die Verbindung zu Gott und zu den anderen Menschen, die gemeinsam mit ihm feiern. Die Grenzen von Raum und Zeit werden dabei aufgehoben, so dass die Gemeinschaft weit über das hinausreicht, was unsere Augen sehen.

In der Form kann die Feier variieren – je nachdem, wodurch der Gottesdienst weiterhin geprägt ist. Darum steht bald die Freude an der Gemeinschaft mehr im Vordergrund, bald die Erinnerung daran, wie Jesus für die Menschen eintritt. In allem liegt das Versprechen, dass der auferstandene Christus unter uns gegenwärtig wird.

Wir möchten vielen den Zugang zu diesem Sakrament ermöglichen

Darum sind auch Kinder mit ihren Eltern willkommen. Die Konfirmand*innen werden zu Beginn ihrer Konfirmandenzeit mit dem Abendmahl vertraut gemacht, so dass sie ermutigt werden, eigene Erfahrungen damit zu machen. Unverträglichkeiten mit Alkohol  begegnen wir dadurch, dass wir immer mindestens zwei Tischrunden haben, die erste verlässlich mit Traubensaft ohne Alkohol. 

Bildnachweise: